Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Etzenricht. (wlr) Zum Saisonauftakt für alle Tennisspieler, die bereits in den Startlöchern für die neue Saison standen, lud der Etzenrichter Tennisclub auf die Platzanlage an der Sperlhammerstraße ein.
Statt dem viele Jahre praktizierten Brunch gab es heuer zur Mittagszeit herzhaften Schweine- und Sauerbraten mit Knödeln und Salat, der von den Damen der Vorstandschaft gekocht worden war. Beim vorbereiteten, beheizten Festzelt brauchte angesichts des herrlichen Wetters die Seitenteile nicht montiert werden, das Zelt musste einzig als Sonnenschutz dienen. Für die Spieler war ein Mixed-Turnier angesagt und so konnten auf allen Plätzen spannende Matches beobachten werden.
Sowohl Mixed-Mannschaften aus Erwachsenen und Kindern, auf den normalen Spielfeldern als auch auf dem Kleinfeld, lieferten sich Spiel, Satz und Sieg zur Einstimmung auf die neue Saison. Ein reichhaltiges Kuchenbuffet für Spieler und Besucher hatte für jeden Geschmack etwas zu bieten und Vorsitzender Martin Moller freute sich sehr über das große Interesse seitens der Bevölkerung und vieler örtlicher Vereinsvorsitzender.
Der Vergnügungsausschuss hatte im Vorfeld wieder Einiges zu leisten und erhielt hierfür nur lobende Worte des Vorsitzenden und von Bürgermeister Martin Wallinger. Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler hatte in seiner Funktion als Vorsitzender des Vereins Pro-Etzenricht eine Überraschung im Gepäck. Er übergab eine Spende über 200 Euro für die Jugendarbeit des Tennisclubs die er Martin Moller übergab.