Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Renovierung des Tennisheims bringt unliebsame Überraschungen - TC ehrt Mitglieder

Etzenricht. (wlr) Das eingespielte Team bleibt weiter am Ball: Der Vorstand des Tennisclubs (TC) hat sich bewährt, weshalb es bei den Neuwahlen kaum Veränderungen gab. Vorsitzender blieb Martin Moller, sein Stellvertreter Rainer Roll.

Als Schatzmeisterin fungiert wieder Renate Müller, das Amt des Schriftführers übernimmt erneut Agnes Söllner. Neue Sportwartin ist Claudia Urban, Jugendwart bleibt Jörg Toth, der durch Julia Grüssner unterstützt wird, die auch als neue Trainerin den TC bereichert. Neuer technischer Leiter wurde Udo Gebhardt. Sowohl bei den Vergnügungswarten Kornelia Gebhardt, Iris Grüßner und Martina Neumeier als auch bei den Kassenrevisoren Edi Kneißl und Armin Mittelmeyer änderte sich nichts.

Wände erneuert

"Die Renovierungsarbeiten am Tennisheim gehen in die heiße Phase", informierte Moller. Während der Arbeiten sei noch so manche Überraschung zum Vorschein gekommen. Letztendlich habe man bei der Komplettsanierung der Sanitäranlagen die Wände des Holzständerbaus teilweise aufreißen und erneuern müssen. Dank Hunderter Arbeitsstunden, die von vier Mitgliedern über eine Zeitspanne von sechs Wochen erbracht wurden, seien die Kosten im Rahmen geblieben, sagte Moller. Nun stehe noch die Grundreinigung an. Stolz war der Vorsitzende auf die sportlichen Erfolge der Mannschaften. Drei Meistertitel haben die Teams geholt. Mit den traditionellen Veranstaltungen habe der Club dringend notwendiges Geld für Investitionen auf der Platzanlage erwirtschaftet.

Renovierung des Tennisheims bringt unliebsame Überraschungen - TC ehrt Mitglieder

Mit zehn Mannschaften geht der Club in die neue Saison. Wie Sportwartin Lisa Blödt berichtete, haben die Herren, Damen und Knaben 14 erste Plätze in der Kreisliga 1 eingefahren und spielen nun eine Klasse höher. Junioren, Herren 30 und Herren 50 bleiben in der gleichen Klasse, ein zweites Herrenteam, eine zweite Herren-30- und eine Damen-40-Mannschaft werden neu gemeldet. Lukas Neumeier und Selina Schätzler erreichten bei den Jugendturnieren das Halbfinale, freute sich Jörg Toth. Stolz war der Jugendwart auf den hohen Anteil junger Mitglieder im TC. 31 Kinder und Jugendliche spielen im Club. Prozentual liege der Etzenrichter Verein damit über dem Durchschnitt bayerischer Tennisclubs.

Hallentraining bezuschusst


Dietmar Wildenauer trainierte im Winter 21 Kinder in der Halle des TC Grün-Rot Weiden. Der TC Etzenricht bezuschusste diese Stunden. Gut kam die Kleinfeld-Schnupperaktion an, berichtete Toth weiter. Zum ersten Training kamen 22 Kinder in die Turnhalle, nach weiteren fünf Einheiten blieben acht Kinder übrig, die sich dem Verein anschließen.

Bürgermeister Martin Wallinger zollte den Mitgliedern Anerkennung für die Instandhaltung der Tennisanlage. Er ehrte mit Vorsitzendem Moller langjährige Mitglieder. Seit 15 Jahren gehört Sabine Hermann zum Verein. Anja Neumann und Wallinger selbst sind seit 20 Jahren Mitglieder, fünf Jahre länger sind Edi Kneißl und Armin Mittelmeier dabei. Sie erhielten Urkunden und Ehrennadeln.