Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

(war) Der Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Josef Sirtl überreichte an Etzenrichter und Neunkirchener Vereinsvertreter 2000 Euro aus den Einnahmen des Gewinnsparens.

Durch mehr als 25 000 verkaufte Lose im Verbreitungsgebiet der Raiffeisenbank Weiden im Geschäftsjahr 2013 kamen 120 000 Euro zusammen. Dazu freuten sich zwei Lotterie-Teilnehmer über einen Mercedes SLK Roadster und einen Mini "Countryman". Weitere 27 000 Euro wurden über die Gewinnlose bisher ausgeschüttet. Sirtl bat darum, den Vereinsnachwuchs auf die abwechslungsreichen Aktionen des Prima-Giro-Clubs hinzuweisen. Das könnte die Bank mit Förderung belohnen.


Von der diesjährigen Spende profitieren die katholische und die evangelische Kirchengemeinde, die Feuerwehr, der Sportverein und der Tennisclub aus Etzenricht. Aus Neunkirchen kommen Kolping und der TSV in den Genuss.

 

Bild: Walberer